Videoausstattung für Youtube Blogger

Die beste Videoausstattung für Youtube Blogger

Videoausstattung für Youtube Blogger

Youtube entwickelt sich zu einer immer größer werdenden Plattform. Auch die Macher des Contents werden immer wichtiger und genießen ein stets größer werdendes mediales Interesse. Die junge Zielgruppe, im Alter von 12 bis 30 Jahren, verbringt teilweise mehr Zeit auf Youtube als vor dem Fernseher. Gerade weil Youtube so populär ist, wollen viele selbst einen Kanal eröffnen und benötigen dafür selbstverständlich das nötige Equipment. Dieses zu finden ist aber gar nicht so einfach, da es eine riesige Auswahl an Kameras, Software sowie anderen Gadgets gibt. Damit man auf der Suche nicht den Überblick verliert, findet ihr in diesem Artikel die nötige Beratung und Tipps für einen gelungenen Start in das Business mit der passenden Videoausstattung für Youtube.

Die Basis Videoausstattung für Youtube Anfänger und Profis

Auch wenn bekannt ist, dass große Youtuber teils sehr viel Geld verdienen können, ist dies am Anfang mit geringer Popularität selbstverständlich nicht der Fall. Demnach sollte man sich nicht gleich verschulden, um an gutes Equipment zu gelangen, sondern alles Schritt für Schritt, gemessen am Erfolg, anpassen. Ein Standard Youtuber benötigt lediglich eine Kamera, ein Schnittprogramm sowie Softboxen beziehungsweise andere Lichtquellen. Die Art der Kamera und des Schnittprogrammes variert natürlich sehr bezüglich des produzierten Contents.

Welche Kamera für welchen Typ Youtuber?

Kameras gibt es wie Sand am Meer und gerade in der Anfangszeit ist es für viele Einsteiger schwierig das passende Modell zu finden. Die meisten Youtuber verwenden Spiegelreflexkameras und Camcorder zum Filmen ihrer Videos. Dabei stellt sich die Frage, was für einen Camcorder und was für eine Spiegelreflexkamera spricht.

Was für einen Camcorder spricht:
Für einen Camcorder spricht zum einen die Handlichkeit. Dieser lässt sich überall, teils sogar in der Hosentasche mitnehmen und bietet sich somit hervorragend für Youtuber der Vlog-Szene (ein Vlog ist ein Blogartikel in Videoform) an. Hinzu kommt, dass Camcorder im Vergleich zu Spiegelreflexkameras meist deutlich preisgünstiger sind. Gute Modelle gibt es in diesem Segment schon ab 200 – 300 Euro. Sie sind deshalb als Videoausstattung für Youtube Blogger eine Mindestbedingung.

Was gegen die Verwendung eines Camcorders spricht:
Camcorder bieten zwar tagsüber draußen ein schönes und scharfes Bild, jedoch kommen sie bei schwierigen Lichtverhältnissen, ähnlich wie Smartphones, schnell an ihre Grenzen.

Welcher Camcorder ist empfehlenswert:
Zu empfehlen ist zum Beispiel die Legria Mini von Canon. Beinahe jeder große Youtuber besitzt dieses Modell zumindest als Zweitkamera. Dies liegt schlichtweg an der Handlichkeit und Einfachheit dieses Gerätes. Preislich befindet sich diese Kamera bei ca 300 Euro.

Camcorder im Preisvergleich

Was für eine Spiegelreflexkamera spricht:
Für eine Spiegelreflexkamera spricht die hohe Qualität der Bild- und Videoaufnahmen. Eine Spiegelreflexkamera steckt auch schlechte Lichtverhätnisse gut weg und die Aufnahmen machen stets einen äußerst professionellen Eindruck.

Was gegen eine Spiegelreflexkameras spricht:
Gegen die Verwendung einer Spiegelreflexkamera sprechen die hohen Anschaffungskosten. Einsteigermodelle gibt es ab ca. 500 Euro, jedoch muss man zusätzlich noch eines oder mehrere Objektive kaufen, um die volle Performance auszuschöpfen. Für ein gutes Objektiv müssen nochmals ca. 500 Euro ausgegeben werden. Im Vergleich zu Camcordern sind Spiegelreflexkameras auch nicht so handlich und einfach zu transportieren und eignen sich demnach nur mäßig bis gar nicht für schnelle Vlog Aufnahmen. Bei Studioaufnahmen schlagen Sie jedoch alle Rekorde.

Welche Spiegelreflexkamera ist zu empfehlen:
Eine Canon Eos 700D ist relativ beliebt bei Youtubern. Allgemein ist bei DSLR Kameras zu empfehlen, sich über den Autofokus in der Videofunktion zu informieren, da dieser in vielen Fällen nicht die nötige Performance liefert. Dies liegt daran, dass die meisten Spiegelreflexkameras hauptsächlich für Fotografie ausgelegt sind.

Spiegelreflexkameras im Preisvergleich

Welche Schnittprogramme sind für welche Zwecke empfehlenswert?

Um einen professionellen Eindruck auf den Zuschauer zu erzeugen, ist es von entscheidender Wichtigkeit, dass man ein Schnittprogramm besitzt und mit diesem auch umgehen kann. Natürlich muss man am Anfang der Youtube Karriere nicht gleich mehrere Hundert Euro ausgeben. Oft reicht auch der vorinstallierte Movie Maker von Windows bzw. iMovie von Apple. Da diese Programme aber oft binnen kurzer Zeit ihren Reiz verlieren und schnell ihr technisches Limit erreichen, nenne ich nun einige zum Teil kostenlose oder günstige Alternativen zu den genannten Programmen:

Videopad

Videopad ist ein relativ einfach zu bedienendes Schnittprogramm, welches jedoch deutlich mehr Möglichkeiten aufweist als die vorinstallierten Konkurenzprodukte. Für Anfänger, welche ihre ersten Schritte mit dem Schneiden von Videos machen und dabei noch den einen oder anderen Effekt einbauen möchten, sind mit diesem kostenlosen Programm bestens beraten.

Lightworks

Lightworks ist ein ebenfalls kostenloses Schnittprogramm mit welchem man äußerst professionelle Ergebnisse erzielen kann. Mit dem Open Source Programm wurden bereits namhafte Filme geschnitten. Einziges Manko könnte für viele jedoch die doch hohe benötigte Einarbeitungszeit sein, da das Programm verhältnismäßig kompliziert ist.

Magix Video deluxe

Das Programm Magix Video deluxe ist für Ein- und Aufsteiger ein passendes Schnittprogramm und liefert den perfekten Spagat zwischen der Leichtigkeit eines Anfängerprogrammes sowie dem Potenzial eines Profi Schnittprogramms. Für 40 – 100 Euro ist das Programm erhältlich und verschafft dem Youtuber so ein solides Werkzeug für anstehende Projekte.

Sony Vegas Pro

Sony Vegas Pro ist das perfekte Tool für Video Ersteller mit einem hohen Budget sowie technischem Anspruch. Obwohl das Programm ca. 500 Euro kostet, benutzen viele Künstler der Youtube Szene diese Software und erzielen damit einen höchst professionellen Look für ihre Videos. Vorgängerversionen sind deutlich preiswerter!

After Effects

Diese Software ist zwar für die meisten Youtuber nicht zwingend nötig, jedoch erfreut sich dieses Programm einer großen Anhängerschaft. After Effects ist primär nicht zum schneiden von Video Sequenzen gedacht. Wie der Name schon vermuten lässt, wird es erst anschließend zur Nachbearbeitung eingesetzt. Allerdings ist der Preis mit über 1000 Euro abschreckend und wird demnach meistens nur von populären Youtubern mit großem Budget genutzt. Vorgängerversionen sind wesentlich preiswerter zu bekommen!

Beleuchtung

Ein sehr wichtiger Punkt, welcher leider von vielen Neueinsteigern in vielen Fällen vernachlässigt wird, ist die Verwendung einer optimalen Beleuchtung. Mit der richtigen Beleuchtung können auch mit weniger optimalen Kameras bestmögliche Resultate erzielt werden und der Zuschauer wird dies auch zu schätzen wissen.

Welche Lampen bzw. welches Beleuchtungssystem ist am Anfang zu empfehlen?

Am Anfang ist es zunächst wichtig, dass Du überhaupt eine Beleuchtung verwendest, wenn Du in Deiner Wohnung etwas drehen willst. Eine gute Lampe oder ein Baustrahler kann teilweise schon genügen. Wichtig ist, dass die Beleuchtung auf den Youtuber gerichtet ist und diesen von vorne oder von oben optimal beleuchtet. In jedem Fall sind Lichtquellen wie Fenster oder Lampen im Hintergrund zu vermeiden. Achte bitte unbedingt darauf, dass das Licht diffus auf Dich trifft, also niemals hart auf Dich geworfen wird, denn das verursacht harte Schatten (Schlagschatten). Ich rate Dir dazu, vor die Lichtquelle ein Laken zu spannen oder eine Milchglasscheibe zu stellen. Achte auf Brandgefahr! Je weiter das Licht gestreut wird, desto besser sieht es aus. Vermeide gelbes Licht, sondern versuche Tageslichtquellen ab mindestens 5500 K zu verwenden.

Hier eine kleine Auswahl an Profistudiozubehör für Euch.

Professionelle Beleuchtung mit der Verwendung von Softboxen

Um einen noch professionelleren Look zu erzielen ist es sehr ratsam Softboxen zu verwenden. Diese müssen auch nicht zwingend teuer sein. Im Netz findet man schnell Modelle ab 20 Euro aufwärts. Am Anfang kann eine einzige Softbox schon genügen. Diese sollte frontal auf die gefilmte Person gerichtet sein. Wenn zwei oder mehrere Softboxen zur Verfügung stehen, sollte ebenfalls eine Lichtquelle frontal auf die Zielperson gerichtet werden. Die andere bzw. anderen Softboxen sollen seitlich positioniert werden, um das Bild so optimal auszuleuchten.

Merke: Je mehr Lichtquellen Du benutzt, desto feiner kannst Du ausleuchten und desto besser ist Dein Video im Ergebnis. Deine Follower werden es Dir danken.

Mit diesen genannten Tipps im Hinterkopf hat man im Grund die beste Videoausstattung für Youtube Blogger und sollte der Start in das Youtube Business gelingen. Mit passendem Content können im Optimalfall auch schnell erste Erfolge beziehungsweise Abonnenten verzeichnet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*